TV-Sportforum

Sportreporter, aktuelle TV- und Sportnews und zahlreiche Sportarten. Von Fußball bis Tennis und Kanupolo bis Schach. Wir lieben Sport im TV! Kurt und Markus begrüßen alle Sportfans im Forum!
Aktuelle Zeit: 17. Oktober 2018, 23:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Turnen
BeitragVerfasst: 5. Oktober 2014, 12:18 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
Dabei gab es noch am Tag danach Frust über die Referees:
SID hat geschrieben:
"Ich will nicht nach Ausreden suchen: Den Fehler habe ich gemacht. Aber ein wenig hatte ich schon gehofft, dass es trotzdem reicht. Die Bewertung war vielleicht eine Retourkutsche der Chinesen für London, wo sie bei Olympia möglicherweise etwas benachteiligt waren. Obe

http://www.zeit.de/news/2014-10/05/turn ... s-05113803


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnen
BeitragVerfasst: 5. Oktober 2014, 15:38 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
Zitat:
Mit einer Demonstration der Stärke haben die Turnerinnen der USA gleich zum Auftakt der Frauen-Konkurrenzen bei den Weltmeisterschaften in Nanning die Konkurrenz beeindruckt.

Während sich die deutschen Damen noch in der benachbarten Trainingshalle auf ihre Bewährung am Montagmorgen vorbereiteten, verzückten die Titelverteidigerinnen am Sonntag die 8500 Zuschauer im gut gefüllten Guangxi Sports Center. Mit 235,038 Punkten deklassierten die kraftvoll, aber nicht fehlerlos turnenden US-Girls um Titelverteidigerin Simone Biles die Riege Russlands (228,135) gleich um fast sieben Punkte.

An allen vier Geräten liegt im Zwischenklassement nach dem ersten Tag der Qualifikation zumindest eine Amerikanerin an der Spitze. Überragend präsentierte sich Biles trotz eines Patzers am Stufenbarren und führt bei Halbzeit mit 59,599 Punkten vor der Russin Alija Mustafina (58,874). Sowohl am Sprung als auch am Boden und Schwebebalken zieht die Ausnahmeturnerin mit dem derzeitigen Spitzenwert in die Gerätefinals.

Für die deutschen Damen um die 13-malige deutsche Meisterin Elisabeth Seitz wird es am Montag bereits um 9.00 Uhr Ortszeit (3.00 MESZ) ernst. Bereits um 5.00 Uhr werden daher der Wecker gestellt. «Ich hoffe, dass die Kampfrichterinnen zu dieser Zeit auch schon hellwach sind», meinte Cheftrainerin Ulla Koch, erwartet aber keine Nachteile für ihr Sextett. Nach dem besten EM-Ergebnis in Sofia mit Platz vier will ihre Riege nun auch bei der Weltmeisterschaft ins Finale der Top Acht einziehen.

Bis auf die Olympia-Vierte Janine Berger, die sich bei der deutschen Meisterschaft in Stuttgart einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, hat Ulla Koch ihr derzeit stärkstes Aufgebot in der 7-Millionen-Stadt am WM-Start. Durch die Verletzung von Berger rutschte in letzter Minute auch die Olympia-Sechste Elisabeth Seitz ins Team. Wegen Fußproblemen schien ihr WM-Aus ursprünglich schon besiegelt.

Die Mannheimerin wird daher nur am Stufenbarren eingesetzt, an dem sie sich mit ihrer schwierigen Übung (Ausgangswert 6,4) Chancen auf das Finale ausrechnet. «Wenn die Übung klappt, habe ich auf jeden Fall einen guten Beitrag für das Team geleistet», ist sich die Mannheimerin sicher. (dpa)


http://www.berliner-zeitung.de/sport/us ... 50392.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnen
BeitragVerfasst: 6. Oktober 2014, 14:56 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
Süddeutsche Zeitung hat geschrieben:
Sophie Scheder wollte gar nichts mehr sagen, die anderen Turnerinnen schlichen mit hängenden Köpfen schon zwei Stunden vor dem Ende des Vorkampfes betroffen aus dem Guangxi Sports Center von Nanning.

Nach überraschend schlechten Leistungen in den frühen Morgenstunden hatten die Deutschen neun Stunden lang um den Einzug in das Team-Finale gebangt. Doch am Abend beendete Australien mit einer starken Leistung vorzeitig den deutschen Traum.

«Das hatten wir uns ganz anders erhofft. Alle sind total traurig», sagte Elisabeth Seitz und brachte die miese Stimmung auf den Punkt. Cheftrainerin Ulla Koch hatte zu diesem Zeitpunkt schon verbittert einen Spaziergang durch den Sportpark von Nanning unternommen. «Ich musste einfach den Kopf ein wenig frei bekommen», begründete sie. «Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht.»

Das mit Abstand stärkste Team der Qualifikation stellte Titelverteidiger USA (235,038) vor China (230,753) und Russland (228,135). Die deutschen Turnerinnen beendeten die Titelkämpfe mit 216,969 Zählern auf Platz neun. Sie waren im ersten Durchgang des Tages mit der frühen Morgenstunde überhaupt nicht zurecht gekommen. Unglaubliche sechs Stürze in 20 Übungen waren einfach des Schlechten zu viel.

Im Gegensatz zu ihren Teamgefährtinnen erlebte Lisa-Katharina Hill eine Sternstunde ihrer Karriere. Als einzige Deutsche turnte sie an allen vier Geräten fehlerfrei und erreichte mit 55,233 Punkten sicher auf Platz 19 das Mehrkampf-Finale. «Das war ziemlich cool», meinte sie schmunzelnd. Ihr Glanzstück lieferte die Stuttgarterin jedoch am Stufenbarren ab. Für die perfekte Darbietung ihrer mit Schwierigkeiten gespickten Übung erhielt sie 15,10 Punkte und zog als Siebte als einzige Deutsche in die Gerätefinals am Wochenende ein.

«Das war heute nahezu perfekt, ich kann es noch gar nicht glauben», sagte die 22-Jährige, die bisher Platz sechs bei der EM 2012 als bestes Ergebnis verbuchte. «Ich bin überglücklich», fügte sie hinzu und wischte sich unmittelbar nach dem Wettkampf ein paar Freudentränen aus den Augen. Neun Stunden später trauerte sie dann aber mit ihrem Team. «Meine Freude ist jetzt arg getrübt. Wir wussten, dass Australien und Frankreich uns noch verdrängen könnten. Leider ist das nun passiert.»

Hingegen erfüllten sich vor allem auch am Balken die Hoffnungen der deutschen Riege mit drei vorzeitigen Abstiegen nicht. «Ich kann mir nicht alle Fehler erklären, aber ich will die Mädels jetzt nicht kritisieren. Sie wollten zeigen, dass sie eine gute Mannschaft sind», meinte Ulla Koch. Eine detaillierte Analyse werde es erst am nächsten Morgen geben, kündigte die Cheftrainerin an.

«Der Druck war da. Wir waren alle sehr aufgeregt, und auch die Uhrzeit war für uns neu. Ich bin heute um 4.45 Uhr aufgestanden», sagte die WM-Fünfte Sophie Scheder aus Chemnitz nach ihrem verpatzten Wettkampf und suchte nach Gründen für die unerklärlich schlechten Leistungen.

Mit trauriger Miene verließ auch Pauline Schäfer das Podium, obwohl ihr zuvor bei ihrem Seitwärtssalto mit halber Drehung eine Weltpremiere am Schwebebalken gelungen war. Das Element wird künftig als «Schäfer-Salto» in das Regelwerk eingehen. Doch als sie nach ihrer Kreation das Gerät verlassen musste, waren die Finalchancen der 17-Jährigen dahin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnen
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2014, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Februar 2010, 10:31
Beiträge: 1149
Wohnort: Dortmund
Schade nur der achte und letzte Platz für Deutschland,hatte man sich mehr erhofft.
Marcel Nguyen muss schnell wieder fit werden.
Gold für China war irgendwie zu erwarten :eyes:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnen
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2014, 19:27 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
Ja, wenn die Chinesen nicht vor eigenem Publikum Gold geholt hätten. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnen
BeitragVerfasst: 9. Oktober 2014, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Februar 2010, 10:31
Beiträge: 1149
Wohnort: Dortmund
Schade Hambüchen verpasst eine Medaille auch im Mehrkampf, trotzdem fand ich die Leistung ganz gut.
Gegen den Japaner Kohei Uchimura kommt man nicht an ein Ausnahmeathlet. :nick:
Kann gut sein das die Deutschen Turner/innen keine Medaille mit nach Hause bringen das ist schade :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnen
BeitragVerfasst: 10. Oktober 2014, 17:22 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
spox.com hat geschrieben:
Die deutsche Stufenbarren-Meisterin Hill begann am Schwebebalken und konnte ihre Nervosität sichtlich nicht im Zaum halten. Verunsichert von einem Wackler ließ Hill den Spreizsalto aus, was ihr einen Abzug von einem Punkt einbrachte. Mit nur 11,366 Zählern beendete sie ihr Startgerät auf dem 23. und damit vorletzten Platz.

Die 1,45 m kleine US-Amerikanerin Simone Biles gewann den Wettbewerb.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Turnen
BeitragVerfasst: 23. November 2014, 10:36 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
"Der MTV Stuttgart hat beide Mannschaftsmeistertitel im Kunstturnen geholt. Beim Bundesliga-Finale in Karlsruhe setzten sich die Männer auch ohne den verletzten Marcel Nguyen ungefährdet mit 59:17 gegen die KTV Straubenhardt durch. Platz drei ging an die KTV Obere Lahn um den früheren Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen."

Quelle: sid


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de