TV-Sportforum

Sportreporter, aktuelle TV- und Sportnews und zahlreiche Sportarten. Von Fußball bis Tennis und Kanupolo bis Schach. Wir lieben Sport im TV! Kurt und Markus begrüßen alle Sportfans im Forum!
Aktuelle Zeit: 16. August 2018, 20:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Snooker
BeitragVerfasst: 24. April 2011, 07:57 
Offline
Administrator

Registriert: 6. Februar 2010, 17:00
Beiträge: 2777
Ich war mir nach dem Erstrundensieg gegen Day noch nicht sicher, aber das 12:4 gegen Cope bringt Williams nun wohl in die Favoritenposition. O'Sullivan ist auch gefährlich, Selby scheint im Laufe der WM stärker zu werden (zumindest suggeriert einem das der Zwischenstand gegen Hendry), während John Higgins bisher noch nicht die härtesten Brocken aus dem Weg räumen musste.

Für ihn geht's heute gegen Rory Mc Leod, wohl einer der größten Außenseiter im Achtelfinale. Ich erwarte einen klaren Sieg, aber selbst, falls der gelingt, ist das wohl noch keine Kampfansage. Ich hab auch das Gefühl, John Higgins gewinnt diesmal nicht - Er wird wohl im Viertel- oder Halbfinale scheitern. Hoffentlich irre ich mich :eyes:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Snooker
BeitragVerfasst: 24. April 2011, 12:54 
Offline

Registriert: 7. Februar 2010, 15:14
Beiträge: 521
Wohnort: Bochum
Ich habs mir ja gestern angetan. Selby war on fire, keine Frage, aber Hendry war auch grotesk unfähig. Ich hab in einem Kommentar gelesen: "Wäre er ein Rennpferd würde ich jetzt das Gewehr suchen, oder das Schlachtermesser" - trifft es ganz gut. Und damit verbiete ich mir jeden weiteren Kommentar zu Hendry von meiner Seite...das ist alles nicht zu ertragen! :A:
Selby beeindruckt vor allem durch seine Konstanz - das sieht gut aus.
Normalerweise muss es seiner Form entsprechend einfach Williams machen - an dem wird kein Weg vorbeiführen.

Ich habe immer noch Mark Allen so peripher auf dem Schirm, was der gestern im Decider gezeigt haben muss, war mit einer 96 auf Maximum Kurs wirklich beeindruckend. Wenn der Junge unter Druck gerät scheint er wirklich herausragendes Snooker abrufen zu können.
Unser schottischer Zwerg der Graeme Dott hat mit Carter auch schon eine Kampfansage abgeliefert. Den Captain schaltet man ja auch nicht so en passant aus.

An Higgins glaube ich auch nicht so Recht. McLeod darf aber wirklich keine Hürde sein - der Mann ist die Achillesverse im Feld der Zweitrundler, neben obengenanntem Exweltmeister natürlich(ach ich wollte ja nix mehr dazu sagen).

_________________
Es gibt Trauer, die tränenlos ist, wie es Heiterkeit gibt ohne Lächeln.


Zuletzt geändert von Alexikon am 25. April 2011, 23:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Snooker
BeitragVerfasst: 25. April 2011, 23:10 
Offline

Registriert: 7. Februar 2010, 11:57
Beiträge: 478
Jetzt kommt es also zum großen Duell O'Sullivan-Higgins schon im Viertelfinale, bin schon sehr gespannt drauf. Danach würde wohl mit Williams ein weiterer Titelanwärter warten im Halbfinale. Die untere Hälfte ist namentlich deutlich besser besetzt, oben ist der Weg praktisch bis ins Finale frei für Selby.
Hendry hat mich auch enttäuscht, war doch schon arg deutlich wie er verloren hat. Bin dann mal gespannt ob er aufhört, ich wette es fast. Dann würde auch der letzte Große von der Bildfläche verschwinden, die Snooker dominierten als ich begann diese Sportart zu sehen 1992. Von White und Davis hat man diese Saison schon fast nichts mehr gesehen, wobei sich Steve Davis ja immer noch sehr gut verkauft hatte die letzten Jahre. Parott ist ja schon lange weg.

_________________
Nur wer morgens zerknittert erwacht, kann sich am Tag so richtig entfalten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Snooker
BeitragVerfasst: 26. April 2011, 18:37 
Offline
Administrator

Registriert: 6. Februar 2010, 17:00
Beiträge: 2777
4:4 steht's bei O'Sullivan vs Higgins nach Tag 1, könnte interessanter werden, als ich dachte.
Higgins hat gegen Mc Leod ja doch etwas geschwächelt, O'Sullivan gegen Murphy dann doch souverän gewonnen. Vielleicht entsteht dieser Eindruck aber auch nur, weil man dazu neigt Rory Mc Leod zu unterschätzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Snooker
BeitragVerfasst: 26. April 2011, 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Februar 2010, 10:31
Beiträge: 1149
Wohnort: Dortmund
The Rocket scheint so langsam wieder in Fahrt zu kommen,aber ich denke trotzdem das sich dann doch Higgins durchsetzen wird,aber mal sehen wie viel ich überhaupt von der Partie mitbekommen werde,konnte bisher nicht viel Snooker schauen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Snooker
BeitragVerfasst: 1. Mai 2011, 01:40 
Offline

Registriert: 7. Februar 2010, 15:14
Beiträge: 521
Wohnort: Bochum
Und dann hat Higgins es dennoch gepackt. Bewundernswert wie er sich da durchgebissen hat, durch diese mit vielen Fehlern dekorierten Frames im Halbfinale. Williams hat es am Ende nicht geschafft sein intuitiv-lockeres Spiel durchzuhalten, was mich persönlich aber eher ernüchtert, weil ich es der Welsh Potting Machine sicherlich gegönnt hätte, zumal nach all den Rückschlägen.Immerhin ist er die neue Nummer 1 der Snookerwelt, auch das ist ein Erfolg.
Dennoch unerklärlich wie er (Williams) sich in dieser final session präsentierte, da ja auch Higgins nicht auf der Höhe spielt, das ganze Turnier schon nicht so wirklich.
Aber gerade diese enorme Bissigkeit, der Wille, der Fokus in den wirklich entscheidenden Situationen macht Higgins arg gefährlich.

Trump hingegen ist eine Wundertüte, der im Halbfinale prinzipiell stark gespielt hat, sich allerdings auch seine schwächeren,durchwachseneren Phasen genommen hat. Das wird er im Finale aller Vorraussicht nach auch machen, und da könnte das Problem liegen. Denn prinzipiell hat Higgins ja gezeigt, dass er in der Lage ist einen offensiven und spielfreudigen Gegner wie Williams, wie aber auch O´Sullivan zu zermürben, ich denke das hier eine weitere potenzielle Gefahr für Trump lauern könnte, denn er ist einer ähnlichen Kategorie wie die beiden vorhergenannten Spieler zuzuordnen. Die Daumen drücke ich Judd Trump dennoch, da Higgins ob seiner bisweilena auch durchwachsenen Auftritte nicht der absolut verdienteste Weltmeister wäre, aber unverdient ist es selbstverständlich auch nicht.

Ich fürchte jedoch das der dreimalige Weltmeister aus Schottland gewinnen wird, anders als für Kalb ist Trump für mich keinesfalls Favorit. In diesem Sinne: Auf zwei weitere packende Tage im Crucible. :fan:

_________________
Es gibt Trauer, die tränenlos ist, wie es Heiterkeit gibt ohne Lächeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Snooker
BeitragVerfasst: 2. Mai 2011, 22:13 
Offline

Registriert: 7. Februar 2010, 11:57
Beiträge: 478
:mur: Selten hab ich mich dermaßen über ein Snookerspiel geärgert wie heute! Da führt Trump fast in jeden Frame mit 35-45 Punkten Vorsprung, ehe er sich dann entweder verstellt, die weiße Kugel fällt, oder eine Kugel im Tascheneinlauf liegen bleibt. Higgins kommt an den offenen Tisch, und räumt diesen ab zum Framegewinn :A:

So kam es wie es im Fußball oft heißt: Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Titel! :(

_________________
Nur wer morgens zerknittert erwacht, kann sich am Tag so richtig entfalten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Snooker
BeitragVerfasst: 21. April 2012, 20:59 
Offline
Administrator

Registriert: 6. Februar 2010, 17:00
Beiträge: 2777
Ich will dann wieder einmal etwas in diesem Thread schreiben:
Stephen Hendry hat heute ein Maximum Break geschafft. Leider hab ich's nicht live gesehen, sondern nur in der Wiederholung während des Mid Season-Intervalls von Wenbo-Higgins.
Hendry wirkt aber allgemein sehr stark, hat Bingham ja ganz klar im Griff gehabt. Vielleicht ist er diese Saison wirklich wieder einmal ein Titelanwärter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Snooker
BeitragVerfasst: 28. April 2012, 06:34 
Offline
Administrator

Registriert: 6. Februar 2010, 17:00
Beiträge: 2777
Davon war auszugehen, John ist einfach außer Form. Ich find Stephen ja auch sehr sympathisch, hab aber meine Bedenken, dass er gegen Maguire weiterkommt. Maguire hat gegen Perry schon stark gespielt und war auch in der ersten Runde überzeugend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Snooker
BeitragVerfasst: 29. April 2012, 21:42 
Offline

Registriert: 7. Februar 2010, 15:14
Beiträge: 521
Wohnort: Bochum
Definitiv. O´Sullivan macht einen unglaublich fokussierten und konzentrierten Eindruck.Und das ist bei ihm ja grundsätzlich das mit Abstand wichtigste Element seines Spieles. Die mentale Seite. Williams ist jetzt auch nicht unbedingt in Bestform, aber dennoch, den musst du erstmal so deklassieren.
Ich würde aber auch einiges auf den Sieger von Hendry- Maguire (also Maguire) setzen, der mir auch sehr gut gefallen hat in Runde 1.

_________________
Es gibt Trauer, die tränenlos ist, wie es Heiterkeit gibt ohne Lächeln.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de