TV-Sportforum

Sportreporter, aktuelle TV- und Sportnews und zahlreiche Sportarten. Von Fußball bis Tennis und Kanupolo bis Schach. Wir lieben Sport im TV! Kurt und Markus begrüßen alle Sportfans im Forum!
Aktuelle Zeit: 22. Juli 2018, 23:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen WM
BeitragVerfasst: 26. Juni 2011, 22:10 
Offline

Registriert: 7. Februar 2010, 11:57
Beiträge: 478
Jakob hat geschrieben:
Zu Zeiten von Stich, Becker und Co. wurde natürlich viel Tennis gezeigt, aber wohl auch kein gesamtes Grand Slam-Turnier von früh morgens bis spät abends. Gut, der Vergleich hinkt, weil die Sendeumfänge schon von der Turnierstruktur her nicht mit der Damenfußball-WM vergleichbar sind.


Doch, zu den Graf/Becker-Zeiten wurden von den Grand-Slam-Turnieren wirklich vom ersten bis letzten Ballwechsel alles übertragen. Paris bei ARD/ZDF ab 11 Uhr- Abends, Wimbledon (13-22 Uhr)und Melbourne (1-10 Uhr) bei RTL, US Open (ab 17 Uhr) auf Sat 1.

Aber Thema Frauen-WM: Es ist doch klar das unsere ÖR alle Spiele zeigen, schließlich läuft diese WM in Deutschland. Zudem ist Fußball DER Sport schlechthin in Deutschland, und es finden fast alle Spiele am Nachmittag statt (bis auf einige Spiele unseres Teams), wo diese Sender generell Quotenprobleme haben. Von daher ist es für die Sender kein Risiko. Aber ich glaube auch nicht, dass diese WM für einen nachhaltigen extremen Boom sorgen wird. Letztlich werden (wie bisher) allenfalls die Länderspiele übertragen, sonstige Pokal (außer DFB-Pokalfinale) oder gar Bundesligaspiele werden auch weiterhin eher unter Ausschluß der Medien stattfinden.

Ich bin auf jeden Fall mal gespannt ob wir den Titel wirklich abermals verteidigen können. Mal sehen wie sie in den späteren Runden mit dem Druck klarkommen.

_________________
Nur wer morgens zerknittert erwacht, kann sich am Tag so richtig entfalten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen WM
BeitragVerfasst: 26. Juni 2011, 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Februar 2010, 16:30
Beiträge: 625
Ich glaube mich auch erinnern zu können, dass damals bis zum Ende alles gezeigt wurde.
So bin ich dann auch zum Tennis gekommen.

Die Berichterstattung dreht nuun voll am Rad und ich bin mir auch sicher, dass sie etwas bewirken wird.
Wenn es die Menschen intersssiert, sollen die Sender auch meinetwegen mehr Frauen Fußball zeigen, gibt ja genug andere Dinge die schauen oder machen kann, wenn es einen nicht interessiert. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen WM
BeitragVerfasst: 27. Juni 2011, 10:07 
Offline
Administrator

Registriert: 6. Februar 2010, 17:00
Beiträge: 2777
Da hätte ich mich wohl doch besser informieren sollen, bevor ich hier solche Behauptungen betreffend die Tennisübertragungen aufstelle :eyes:

Was ich unglaublich finde: Gestern Abend wurde in der ARD von gut 70 000 Zuschauern gesprochen!!
Das sind ja schon Dimensionen, wie bei einem sehr gut besuchten Herrenspiel (wenn ich die Zahl richtig verstanden hab).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen WM
BeitragVerfasst: 27. Juni 2011, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Februar 2010, 16:30
Beiträge: 625
Das "Sommermärchen reloaded" hat begonnen. Geht es nach der Fifa und dem DFB, wird das WM-Turnier in Deutschland medial und gesellschaftlich zum Großereignis...

Reines Medienspektakel oder wirklich großer Sport? Echte Begeisterung oder künstliche Wohlfühlatmosphäre? Und: Was kommt da eigentlich auf uns zu? Die Antwort liegt, wie so oft, in der Mitte. Irgendwo zwischen dem, was die Funktionäre sich wünschen, die Spielerinnen sich erhoffen, die Zuschauer wollen und der Markt tatsächlich hergibt.

Das Eröffnungsspiel ist ein gutes Beispiel. Über 74.000 Menschen Zuschauern waren in Europa noch nie dabei, wenn Frauen Fußball gespielt haben. Andererseits zeigt eine repräsentative Meinungsumfrage im Auftrag der Deutschen Presseagentur, dass 52 Prozent der Deutschen kurz vor dem WM-Start keine einzige deutsche Nationalspielerin kannten. Unklar ist also, ob die Menschen tatsächlich wegen des Fußballs kommen oder doch wegen des wohligen Gefühls, das Fußball-Events in Deutschlands inzwischen auslösen.
Gruppenzwang oder Euphorie?

Das Fernsehen giert mit Frauenfußball nach Männerquoten und tut deshalb alles, damit das Publikum nach den Fußballfrauen giert.


Anderswo nennt man das Gruppenzwang. Der Deutsche Fußball-Bund würde wohl eher das Wort Euphorie vorschlagen und war sich nicht zu doof, mit dem Spruch "Deutschland 2011 – Sommermärchen reloaded" zu werben. Das und der Turnier-Slogan "20elf – Fußball von seiner schönsten Seite" verdeutlichen das Dilemma: den Wunsch, endlich als Bühne großen Sports Anerkennung zu finden, konterkariert die Erkenntnis, dass sich Fußballerinnen auch nach sieben EM-Titeln und zwei WM-Triumphen noch lange nicht wie ihre männlichen Pendants vermarkten lassen. Warum? Weil sie in puncto Schnelligkeit, Medienpräsenz und Professionalität nicht mithalten können. Wie sollten sie auch?
usw...

Könnt ihr ja mal lesen, fand ich ganz gut geschrieben.
http://www.n-tv.de/sport/FrauenFussball ... 66571.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen WM
BeitragVerfasst: 27. Juni 2011, 16:59 
Offline
Administrator

Registriert: 6. Februar 2010, 17:00
Beiträge: 2777
Sehr interessant find ich den Gedanken, dass die Leute nur der Stimmung und Wohlfühlatmosphäre wegen ins Stadion gehen und sie der Sport auf dem Rasen nicht so recht interessiert.
Ich denke aber, dass auch einige Männerfußball-Fans so ticken und sie den Sport nur als Draufgabe zur tollen Stimmung und zum Gefühl, zu einem Anhängerkollektiv zu gehören, sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen WM
BeitragVerfasst: 27. Juni 2011, 17:32 
Offline

Registriert: 7. Februar 2010, 13:57
Beiträge: 473
Wohnort: Krefeld
Also da gebe ich recht
gestern waren 74 tausend im stadion und ich sage euch ein viertel versteht wirklich was vom fussball , ist aber bei den männer genauso.

wenn man letztes jahr oder auch 2006 da leute informiert hat die haben null ahnung wollen feiern .

aber Jakob zu steffis und boris zeiten wurde alles übertragen sämtliche grandslams von morgens bis abends und australien in der ancht ab 1 uhr bis ultimo , da man noch kein paytv hatte denke heute ist es nicht vielanders wurde meist nur center coard und platz eins übertragen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen WM
BeitragVerfasst: 29. Juni 2011, 16:27 
Offline

Registriert: 7. Februar 2010, 13:57
Beiträge: 473
Wohnort: Krefeld
so norwegen hat sich ja nicht mit ruhm bekleckert die Afrikanerrinen fand ich irgendwie lustig.
haben gekämpft .
aber am allerbesten fand ich einen fan der hat mit den afrikanern ja so gelitten habe ich gelacht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen WM
BeitragVerfasst: 11. Juli 2011, 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Februar 2010, 17:17
Beiträge: 295
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Ich habe mir einige Spiele angesehen,auch Spiele ohne deutsche Beteiligung.Auch ich war überrascht,das die Stadien so gut besucht waren.In puncto Atmosphäre ist mir doch etwas aufgefallen:Bei Interviews wurde die Stimmung im Stadion von allen gelobt.Zwar war ich nur als TV-Zuschauer "dabei";trotzdem muss ich sagen,das die Stimmung/Atmosphäre für mich völlig anders war als bei einem Männer-Spiel.Trotz vollem (oder gut besuchtem) Stadion war es manchmal doch recht leise.Mir persönlich fehlen halt so Dinge wie Anfeuerungen oder Fangesänge.
Das die Frauen halt nicht so schnell und athletisch spielen-geschenkt.
Dafür gibt es aber (in der Regel) auch kein minutenlanges Herumwälzen wenn mal eine Spielerin gefoult wurde,keine endlosen Labereien mit der Schiedsrichterin und keine Schauspiel-Einlagen (wobei die letzten 3 Punkte nicht für die Brasilianerinnen gelten-die haben da durchaus Unsymphaten dabei).
Gut,das die rausgeflogen sind.

_________________
Sach`mal nen Satz mit "Wamma ma" und "Hattata"
Wamma ma auf Schalke,hattata geregnet!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen WM
BeitragVerfasst: 17. Juli 2011, 15:29 
Offline

Registriert: 7. Februar 2010, 13:57
Beiträge: 473
Wohnort: Krefeld
Pyro

ich glaube das liegt ehr daran das meisten familien zu den frauen gingen und das die meisten spiele recht früh waren , bei den männer ist es doch ehr so halt männerdomaine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen WM
BeitragVerfasst: 17. Juli 2011, 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Februar 2010, 17:17
Beiträge: 295
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Das mag/wird`s wohl sein.Es ist zwar das gleiche Spiel aber zumindest in dieser Hinsicht halt anders.
Eher ein Familien-Event (ist nicht negativ gemeint).

_________________
Sach`mal nen Satz mit "Wamma ma" und "Hattata"
Wamma ma auf Schalke,hattata geregnet!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de