TV-Sportforum

Sportreporter, aktuelle TV- und Sportnews und zahlreiche Sportarten. Von Fußball bis Tennis und Kanupolo bis Schach. Wir lieben Sport im TV! Kurt und Markus begrüßen alle Sportfans im Forum!
Aktuelle Zeit: 22. Juni 2018, 06:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kommentatorenbewertung sportdigital.tv
BeitragVerfasst: 3. September 2011, 18:14 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
EM-Qualifikation: Schottland - Tschechische Republik ; Karsten Linke bekommt von mir 7,5 Punkte

Heute nahm ich mir mal vor wieder sportdigital zu schauen. Da natürlich im Moment viel Konkurrenzprogramm ist, kam ich eigentlich nur zu kurzen Zappern. Eine Bewertung dann zu schreiben, hielt ich für Hanebüchen, wollte ich doch eine komplette Sendung beispielsweise von Karsten Linke bewerten.

Karsten Linke ist ja von Eurosport zu sportdigital gewechselt und kommentiert schon nun eine ganze Zeit recht viele Partien im Fußball und nebenbei ein paar andere Sportarten.

Zum Kommntar:

Karsten Linke hat sich auf diese Partie äußerst gut vorbereitet. Er erkannte alle Namen der Spieler und bindete diese auch stets in die Live-Reportage ein und hatte wohlmöglich immer einen Zettel vor sich. Denn er gab dem Zuschauer reichlich Information zu Spielern, Vereinen und Konstellationen.

Linke's Kommentar zeichnete sich heute und sicherlich allgemein durch eine sehr schöne Sprache, schnellerem Tempo beim sprechen und hohes Auffassungsvermögen aus.

Linke machte heute lediglich bei etwas schwer zu sprechenden Namen oder Vereinen (Baros, Hearts of Midlothian, Girondins Bordeaux als Beispiele) zwischendurch unsaubere, bzw. deutliche Fehler.

Was heute auch positiv auffiel, war die Auffassungsgabe. Linke achtete sehr auf wichtige Informationen, die zur Bewertung einer Szene wichtig sind. So betonte er stets die Position des Schiedsrichters zur Szene und würdigte dies auch in seinem Kommentar. Ein weiterer Aspekt die Auswechslungen. Es gab die Situation, dass nach einem gefallenen Tor sofort von Schottland ausgewechselt wurde und Linke nur aufgrund des Stadionsprechers dies mitbekommen konnte. Schließlich wurde im Livebild der Regie das weder eingeblendet, noch ausdrücklich erkennbar. Hab ich bei Kommentatoren auch nicht so oft gesehen, bzw. gehört. Daher hier ein großes + für Linke.

Alle 5 oder 10 Minuten gibt es auch eine Art "Roundup" von ihm. Er versucht dem Zuschauer (der vielleicht hinzugekommen ist) eine Art kurze Zusammenfassung (halbe Minute) zu geben.

Linke fordert auch vom Spiel etwas und analysiert trocken Fehler bei den Laufwegen und fordert dann auch in einer Art "Lösung" die er gibt, die Szene anders zu gestalten. Die ungenauen Pässe und die schlechten Flanken oder Standards werden von ihm regelmäßig angesprochen. Vielleicht hat er auch eine hohe Erwartung an der Partie und verlangt daher etwas auch für den Zuschauer.

Weiterhin hat er bei gefährlichen Szenen sehr emotional werden können, indem er seine Stimme immer wieder etwas veränderte. Auch Namen werden in dieser Situation oft langgezogen als Stilmittel, aber ohne zu schreien.

Der Spannungsaufbau gelingt damit Linke hervorragend, kann er auch Aspekte und Konstellationen zwischendrin abrufen und auf die Bedeutung eines Sieges für eine Mannschaft aufmerksam machen.

Wie ich schon ansprach, in der Analyse war Linke sehr gut. Er stellte auch 2 Szenen richtig fest, als der Schiedsrichter hier "mangelndes Fingerspitzengefühl" bewies. Linke hat das zu Recht angesprochen, aber natürlich insgesamt den Schiedsrichter nicht dabei kritisiert, sondern eher es mit einem Wunsch verbunden. Schließlich habe man ja die Zeitlupe und der Schiedsrichter muss es "real" bewerten.

Fazit: 7,5 Punkte. Linke hätte heute von mir für diese hervorragende Leistung auch 8 Punkte erhalten können, aber ich habe aufgrund meiner ausführlichen Betrachtung heute streng bewertet und trotzdem mit 7,5 Punkten seine Klasse Leistung unterstrichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung sportdigital.tv
BeitragVerfasst: 10. September 2011, 13:20 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
Premjer Liga 2011 (RUS): PFC CSKA Moskva - Dinamo Moskva ; Jirka Schink bekommt von mir 4,5 Punkte

Heute hab ich mir mal wieder ein Fußballspiel aus Russland angesehen. Allgemein steht ja sportdigital mittlerweile für internationalen Fußball, statt für wirklich viel "Sport".

Auch die Kommentatoren haben sich bei sportdigital vermehrt. So wurde neben Karsten Linke auch ein Jirka Schink zum Fußballkommentator.

Zur Bewertung:

Er begann heute ganz ordentlich, hat diese Tragödie aus Jaroslawl angesprochen und bei der Gedenkminute daran kurz inne gehalten und auch die Stimme etwas angepasst.

Seine Informationen waren die ersten 10 - 15 Minuten üppig. So sprach er ein Interview von Kuranyi aus dem Kicker an, gab Informationen zum Moskauer Derby und gab auch Informationen zur Tabellensituation. Danach kam dann nicht mehr viel. Er fing an, nach etwa 25 Minuten jede noch so kleine Szene zu bewerten und zu kommentieren. Es ging schon eher einer Radioreportage nahe, was ja nicht sein darf, wenn man nur zum Bild begleitend kommentiert.

Daraus resultierten dann eklatante Versprecher "es gibt Abstoß... äh.. Freistoß" oder "das Foul war von Adonin...hmm... in der Szene wars dann Beresutsky....also doch Aldonin. Ich sollte bei meinem ersten Gedanke bleiben, da hat mich die Wiederholung etwas irritiert".

Auch die Bewertung von Szenen war bei Schink heute mal gut "gutes Anspiel von Voronin auf...", mal eine Katastrophe. So bei einem Schuss aus der Distanz eines ZSKA-Spielers. Zuerst live: "naja, immerhin gefährlicher als alles bisherige von ZSKA" und dann sah er in der Zeitlupe, dass der Schuss vom Torwart an die Latte gelenkt wurde und auf einmal schrie er etwas "da senkte sich der Ball doch noch an die Latte, das sah vorhin nicht so gefährlich aus".

[Gedankengang an] Mit der Stimme hat er immer noch nicht das richtige Maß aus meiner Sicht. Er neigte in den ersten Spielen seiner Kommentare zu viel zu lautem schreien und hatte fast bei jedem Schuss (und wenn er noch so weit weg ging) die Stimme laut erhoben und versucht Emotionen zu geben. [Gedankengang aus]

Heute war es auch wieder durchwachsen. So hatte er eine ZSKA-Standardsituation wieder etwas "beschrien", obwohl diese wirklich mitten in die Mauer weit weg vom Tor ging. Ich finde das aus meiner Sicht unangebracht. Er kann das auch mit normal medolierter Stimme sagen. Falls jemand eine andere Meinung dazu hat, darf er mich gerne berichtigen und ich gebe Schink hier für meinen Abzug + 0,5 Punkte dazu.

Gut dagegen seine Emotionalität bei wirklich schönen Toren und da ist sie auch angebracht, finde ich. Jedoch auch hier wieder ein etwas zu starkes "Hoch-Tief" Gefälle zwischen Torchance und Torerzielung. Hier ziehe ich aber nichts ab, das ist sicher Geschmackssache.

Analytisch lag er zumeist richtig. Es gab jedoch für mich keinen Grund immer wieder aus kleinen "Situationen" eine Analyse zu machen. So deutete er aus einem Haarverbund von Vagner Love, dass die Mannschaft von ZSKA nun von ihm mehr angetrieben werde und sie mehr tut. Er hatte nur kurz seine Haare neu gebunden und Schink deutete das "Aufmachen" der Haare als Symbol. Naja, ich weiß nicht. Ich lasse es mal als halben Scherz durchgehen, auch wenn er das nicht merklich andeutete. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung sportdigital.tv
BeitragVerfasst: 19. September 2011, 21:52 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
npower Championship ENG: Ipswich Town - Coventry City ; Karsten Linke bekommt von mir 6 Punkte

Karsten Linke bereitete den Zuschauer wie immer sehr ausführlich in seinem Kommentar vor. Es unterlief ihm lediglich der Fehler, dass er Ipswich mit Coventry verwechselt hat. So sagte er "Ipswich in den weißen Trikots". Dabei sagte nicht nur die Anzeige von SKY Sports, dass Ipswich in Blau spielte.

Linke heute wieder mit gewohnt ausführlichen Statistiken, die er auch jederzeit aktuell recherchierte, wenn etwas unvorhergesehenes passiert. So traf ein Coventry Spieler (Crankie oder so ähnlich) ins eigene Tor, Linke hatte passend dazu eine Statistik, wann er denn "ins richtige Tor" traf.

Ich möchte hierbei aber dazu sagen, dass Linke recht unvollständig die Szene bewertete. Er war in der Situation nicht auf der Höhe und war unsicher, ob es nicht der andere Coventry-Spieler. Da war er nicht so gut vorbereitet. Auch im Spiel kamen nicht so oft die Namen, wie sonst. Er war da oft zögerlich, leider heute nicht so gut gewesen. Mit zunehmender Spielzeit wurde er aber sicherer und in Halbzeit 2 tadellos.

Positiv wieder seine Emotion, die er bei guten Spielzügen "das ist Fußball" oder bei gefährlichen Szenen reinbringt. Er war auch etwas enttäuscht von der Stimmung in Ipswich zu Beginn. Ich schließe mich da an, richtig erkannt von Linke

Analytisch hätte es zwar ein bisschen mehr sein können, aber Linke hatte ja die Fähigkeiten der Nr. 21 von Ipswich (gute Standards) und dem Spielverlauf richtig eingeschätzt und analysiert.

Ich gebe Linke daher 6 Punkte, da er eine ordentlich-gute, wenn nicht herausragende Leistung ablieferte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung sportdigital.tv
BeitragVerfasst: 25. September 2011, 00:55 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
Campeonato Brasileiro - 26. Spieltag: Flamengo Rio de Janeiro - America Belo Horizonte ; Christian Blunck bekommt von mir 3,5 Punkte

Zum Ausklang des heutigen Samstages gab es bei mir mal brasilianischen Fußball. Normalerweise traue ich mich da nicht heran, da es doch recht "uninteressante" Partien für mich sind. Aber ich wollte auch unbekanntere Kommentatoren wie Christian Blunck mal eine Chance geben. Die Partie war leider vom Niveau und von der Spannung her weitestgehend "lahm".

Die Bewertung:

Blunck heute mit einer enttäuschenden Leistung in vielen Situationen.

Beginnen wir mit dem Inhalt: Am Anfang noch recht aufschlussreichende Informationen zur Konstellation, zur Punktesituation (vor Allem von America) und zu allgemeinen Informationen zu bestimmten Spielern.
Leider ebbte das Ganze ab und so gab es beispielsweise in Halbzeit 2 nur eine Anekdote zu Thiago Neves und seiner Vorgeschichte beim HSV. Da war mehr drin meine ich.

Emotion: Auch hier gab es Schwächen, aber zunächst die guten Momente: Bluck hatte die vergebene Großchance von Kampes (America) wunderbar leidensvoll begleitet. Auch in der Schlussphase von Halbzeit 2 gab es nochmal eine gute Form, wo auch das Siegtor zum 2:1 mit Begeisterung empfangen wurde (fast schon auf brasilianische Art und Weise).
Negativ war hingegen die monotone Stimmlage an einigen Stellen.

Sprache: Hier eine äußerst schwache Leistung. Es war so ziemlich vieles dabei, was nicht passte. Da wären die unvollendeten Sätze. "der Ball im Aus aber dann...." (Stille) oder "der nächste Wechsel bei America. Sheslon...." (Stille). Ich finde, mit ein wenig mehr Konzentration dürfte das nicht so häufig passieren. Es waren auch Fehler wie "ins Außennetz" (es muss ans Außennetz eigentlich heißen) dabei, mal ganz zu Schweigen von den leider häufig vorgekommenen Versprechern "Maladona" statt Maldonado oder "Florinthians" statt Corinthians.
Schlussendlich wurden auch Namen vertauscht oder nicht richtig ausgesprochen. Schade, schade, würde ich als neutraler Beobachter und Zuschauer sagen.

Timing: Auch hier Potenzial nach oben. Es lief die Szene, Flamengo war im Ballbesitz in der Schlussphase, wurde aber vertendelt. Genau zur gleichen Sekunde begann Blunck "Flamengo kämpft nochmal mit Ballbesitz etwas zu machen" der Ball war schon längst verloren und erst einige Sekunden später "aber wurde nichts".
Er hatte einige Reaktionsprobleme, das kann er besser.

Spielauffassung/Analyse: Insgesamt in Ordnung, hatte gute Akzente aber auch katastrophale aus meiner Sicht: Die Foulbewertung von Blunck war z.B. "war nicht so schlimm" (zumindest hatte er eine Meinung, war positiv). Doch während der Zeitlupe auf einmal "da nimmt er ihn ordentlich auf die Hörner". Zum Einen ist das ein Widerspruch, zum Anderen ist das eine Überdramatasierung, über die man trefflich streiten kann. Ich finde, das kann nicht sein. Etwas mehr an analytischem hätte es durchaus sein können.

Zum Schluss noch was positives: Blunck reagierte auch immer auf die eingeblendeten Live-Ergebnisse aus anderen Partien. Gut, war eingeblendet, aber er hatte zumindest dann eine Tabelle parat und konnte damit was anfangen. Er hätte auch nichts sagen können, wie zur Verletzungspause eines Spielers (2 Minuten lang kein Wort von Blunck). Daher ein kleines PLUS hierbei.

Insgesamt aber enttäuschend. Anmerkung: Das Nichtnennen einiger Namen oder die Szene mit dem "Ecke" (gab aber Abstoß) habe ich nichtmal auf die Goldwaage gelegt. Es ist schwer das aus einem Hamburger Container zu erkennen, Linke demonstriert es doch auch, aber gut, der Vergleich hinkt natürlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung sportdigital.tv
BeitragVerfasst: 25. September 2011, 21:49 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
Serie A: FC Parma - AS Roma ; Jirka Schink bekommt von mir 6 Punkte

Jirka Schink zeigte sich heute verbessert. War stets auf der Höhe des Geschehens und fiel auch nicht so oft mit unangenehmen "Schreien" auf.

Inhaltlich hat er recht viel beigesteuert. Man merkte, dass er sehr gut vorbereitet war (wohl auch wegen seiner Moderation im Studio).

Emotional war es bis auf das hin und wieder übertriebene Zeigen von Emotion bei ungefährlicheren Situation gut - sehr gut.

Sprachlich keine Fehler, um es kurz zu sagen.

Analytisch befriedigend, würde man in der Schule sagen. Hatte gute Akzente bei der Bewertung von Kjaer z.B.
Allerdings kommt da meistens zu wenig bei ihm, er neigt immer noch zu viel zu kommentieren (also jede kleine Szene), aber eben nicht das Wesentliche. Analytisch hält er sich dann in der Phase zurück und kommt wieder mehr in die Radioreportage.

Aber: Das waren wirklich die einzigen Schwächen heute und ich würde ihm eine sehr ordentliche Leistung attestieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung sportdigital.tv
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2011, 21:47 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
Serie A: Inter Mailand - SSC Neapel ; Karsten Linke bekommt von mir 7 Punkte

Karsten Linke wieder mit einer sehr guten Leistung heute.

Inhaltlich gewohnt ausführlich, mit interessanten Statistiken und Geschichten. Auch Interviews aus den italienischen Gazzetten brachte er heute erneut.

Sprachlich gab es nur anfangs leichte Versprecher (waren 2 Situationen, als er die Spieler verwechselte)

Die Spielauffassung/Analyse wieder sehr ordentlich. So löste Linke schnell die Aufstellung auf. Er hatte ja noch die Rohfassung der Aufstellung, erkannte aber schnell, das Maicon überraschenderweise spielte. Kleiner Kritikpunkt: Er hatte bei der gelben Karte für Joel Obi von Inter nicht erkannt, dass es wegen "Meckerns" war und nicht wegen dem Foul an sich. Das ging an ihm vorbei.
Dagegen aber wieder der falsche Elfmeterpfiff erkannt, jedoch sachlich und klar besprochen, auch die Sicht des Schiedsrichters beleuchtet.
Zudem gefiel mir wieder seine Analyse, die er auch wegen dem Spielstand heute gut in Szene setzte. Er war auch immer auf der richtigen Spur, denn als er den Vergleich des Napoli-Inter-Präsidenten brachte, wurde es auch entsprechend von der italienischen Regie eingeblendet. Er ist da also immer an der Szenerie in Italien dran.

Emotional gut die Situationen mitgenommen. Beim ersten Tor sehr schön, beim 2. und 3. etwas ruhiger. Als es richtig hitzig wurde kurz vor der Halbzeit, baute er nochmal Spannung auf und weckte die Vorfreude auf Halbzeit 2.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung sportdigital.tv
BeitragVerfasst: 31. Oktober 2011, 15:04 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
So, gestern von mir 4 Fußballspiele hintereinander bei sportdigital gesehen. Das gab fiel her für eine Bewertung.

1. Spiel:

Campeonato Brasileiro (32. Spieltag): Vasco da Gama - Sao Paulo FC

Christian Blunck erhält von mir 5 Punkte

Blunck hatte bei dieser Partie gute Informationen während der gesamten Partie parat. Er lieferte engagierte Emotionen, trotz schwächerer Partie.

Probleme gabs bei der Aussprache z.B. von Juninho. Der Brasilianer wird nicht "Chuninio" sondern "Schjuninio" ausgesprochen. War mal bei Lyon, daher ist mir das gut im Gedächtnis.

Dann verwechselte er einen Abstoß mit einem Freistoß und es gab auch Probleme mit dem Timing bei mancher Szene, leider immer noch nicht wissend, ob es wirklich an Blunck liegt oder doch an sportdigital. Daher nur leichten Abzug.

Schön dagegen, seine Zusammenfassungen alle viertel Stunde, schließlich erwarte ich von einem Kommentator, dass er den Zuschauer beim Zappen informiert.

Sonst solide und ohne Fehler, daher 5 Punkte.


2. Spiel:

MLS Cup Playoffs, Western Conference Semifinals (Hinspiel): New York Red Bulls - Los Angeles Galaxy

Jörg Steiger bekommt von mir 1 Punkt

Vorweg: Sollte Jörg Steiger das lesen, möge er mir bitte verzeihen, aber gerade in dieser Partie und vor Allem bei einem Einstieg zur 2. Halbzeit erwarte ich nicht so ein "Debakel".

Zum Kommentar:

Fangen wir mit dem Guten an:
+ es gab eine Kurzzusammenfassung zur Beginn des Einstiegs, auch gute Infos zu Richards.

Leider kam schon der erste Aufreger für mich. Steiger sprach von einem "ausverkauften Haus". Der Zuschauer sah genau, dass einige blaue Sitze aufschienen. Ich sah also zur Sicherheit bei der MLS-Seite nach und dort stand "22.663 Spectators". Also nicht die 25.000 Plätze! Leider eine Fehlinformation von Steiger, das geht nicht. Vor Allem wenn es so klar und deutlich ist.

Steiger verwechselte auch die beiden NY-Spieler Mendez und Marquez. Der eine hat die 4, der andere die 44. An Gesichter orientiert er sich leider nicht, vor Allem Marquez sollte er kennen. Denn auch Marquez wurde als Omar Gonzalez von ihm ausgegeben. Der hat zwar auch die Nr. 4, spielt aber bei Los Angeles.

Insgesamt kamen außer die bekannten Rost und Henry kaum Spielernamen, schwach, wenn man sich vorbereitet.

Das Schwerwiegendste in diesem Kommentar war aber folgende Szene. So etwas habe ich auch noch nicht erlebt.

Henry ist über die Zeitschinderei des Keepers Sounders verärgert. Er zählte mit seinen Fingern die Sekunden, wie lange Sounders zum Abstoß oder Freistoß brauchte. Das Ganze war wirklich 3-4 x im Bild.
Steiger interpretierte das vollkommen falsch und machte daraus fast schon eine Selbstparodie:

"Henry zählt die Flanken, die von seinen Mitspielern kommen" / "Jetzt müsste die 11 kommen, nein es waren nur 9 Flanken. Er teilt seinen Spielern mit, sie sollen flache Bälle spielen" / "Der Franzose verzweifelt - eine originelle Art um seiner Mannschaft das mitzuteilen" / "Der Countdown kommt auch beim Publikum an - jedoch sollte er den Sarkasmus gegenüber seinen Mitspielern lassen. Auch dem Trainer wird das nicht gefallen, wie Henry mit seinen Mitspielern umgeht".

Unfassbar für mich. Dann noch eine Falschinterpretation. Die Zuschauer zählten immer wieder mit Henry mit "nine, ten, eleven...." und Steiger sagt, die Stimmung sei gut und der New Yorker sei halt ein Optimist.

Von mir gibt es nur ein Kopf schütteln.

Das Steiger dann noch das Pushen der Zuschauer von Henry als "pusht seine Mitspieler" wertete und die Nachspielzeit als "kommt mir viel vor - außer Lindpere war niemand am Boden" wertete, obwohl auch De La Garza noch ne Minute am Boden lag, entgang ihm völlig.

Etwas Emotion zeigte er zugegebenermaßen, aber diese Leistung war unterirdisch, leider. Denn auch ich will keinen Unterbuttern. Daher ein Gnadenpunkt an Steiger.

3. Spiel:

MLS Cup Playoffs, Eastern Conference Semifinals (Hinspiel): Philadelphia Union - Houston Dynamo

Christian Blunck bekommt von mir 6,5 Punkte

Zu Beginn ein schöner Einstieg von Blunck mit den bisherigen Ergebnissen sowie den Voraussetzungen zur MLS Playoff sowie Eckdaten zum PPL-Stadium. Hat mir gut gefallen.
Im Laufe des Spiels gab es zu Philadelphia und Houston gute Infos und ging dabei auch auf die Historie ein.

Beim Spiel an sich hatte er eine wunderbare Situation. Zuerst ein hartes Foul, das 0:1 nach 5 Min, direkt danach das 1:1.
Dementsprechend eine sehr gute emotionale Begleitung aller Szenen (Torschrei, Foulbewertung), da "die letzten MLS-Partien dürftig waren". Dem kann ich Blunck nur zustimmen.

Auch die Spannung konnte Blunck dadurch wunderbar aufbauen, wie er auch verbal sagte "das bringt Spannung"
Weiterhin wurden Angriffe, wie die eine "4 gegen 2"-Situation gut begleitet.

Analytisch auf der Höhe, wie die Passivität von Philadelphia und dem verdienten 1:2. Insgesamt tadellos in dieser Begegnung.

Kritisch dagegen die Verwechslung der Trainer, die er aber selbst korrigierte und auch die Nachspielzeit leider nicht richtig bewertet.

Aber wie man merkt, sind das eher kleinere Patzer, da in diesem Spiel wirklich eine gute Leistung von Blunck abgeliefert wurde. Er nennt auch die Namen der Spieler, spricht für eine sehr engagierte Leistung.


4. Spiel:

MLS Cup Playoffs, Eastern Conference Semifinals (Hinspiel): Colorado Rapids - Sporting Kansas City

Jörg Steiger bekommt von mir 4 Punkte

Steiger begann mit den Ergebnissen des Tages, erzählte eine kurze Story zu Colorado und im Gegensatz zu Blunck kamen die Voraussetzungen zu den Play-Offs erst nach und nach. Aber immerhin.

Zu Beginn des Spiels gleich mal Colorado mit Kansas City verwechselt, hat er aber selbst korrigiert.

Im Laufe der Partie dann Infos im Form von Eckdaten zu Kansas und Colorado. In Ordnung.

Kritikpunkte:
- "da hat JEMAND den Schuh verloren" > war bei einem Angriff von Kansas. Er hätte sehen können, dass es ein Colorado-Spieler war, da die Verteidigungsaktion von ihm noch begleitet wurde.
- Nyassi (Nr. 23) wurde unberechtigterweise des Fouls bezichtigt, obwohl es Comminges (Nr. 32) war. Zahlendreher von Steiger.
- Er erzählte, dass die Verletzung eines Spielers (Bein verdreht) "selbstverschuldet" war. Ich würde eher Pech sagen, denn ob jemand wirklich Schuld ist, wenn im Zweikampf so etwas passiert, hmm...
- Namen der Spieler meistens nicht genannt "da klärt EIN ABWEHRSPIELER von Colorado" - das reicht nicht.
Im 2. Durchgang dann besser!
- nach dem 0:2 hieß es von Steiger: "Der Favorit geht in Führung"?!
- Aufgrund der Müdigkeit, die Steiger selbst zugab kaum mehr Akzente in Form von Spannungsaufbau in Halbzeit 2

Positiv:
- Richtige Szenenbewertung mit Kamara (hätte rot geben müssen)
- Zusammenfassung der Ereignisse zwischendurch
- richtige Bewertung der 11-Meter Szene vermeintlich verursacht durch Marshall
- Schiedsrichterkritik

Jedoch möchte ich bei der Kritik am Schiedsrichter erwähnen, dass Kritik ok ist. Leider hat Steiger sich mehr und mehr zu sehr darauf versteift und Schelte betrieben. Am Ende war er dadurch fahrig, da er auch z.B. bei der Nachspielzeit meckerte, warum der Schiedsrichter 30 Sekunden (!) länger nachspielen ließ. Ich finde, das ist jetzt nicht die Welt.

Fazit: Besser als beim 1. Spiel, aber nur aufgrund der guten Szenenbewertungen am Durchschnitt mit 4 Punkten, denn Emotion war zumindest da, aber da muss mehr kommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung sportdigital.tv
BeitragVerfasst: 26. Dezember 2011, 20:35 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
npower Championship (ENG): Birmingham City - West Ham United

Karsten Linke bekommt von mir 7 Punkte

Linke wieder mit vielen Informationen und statistischen Daten rund um das Match. Ein paar Anekdoten zum irischen Trainer der Gastgeber und einzelner Spieler waren für mich unbekannt und daher gut vorbereitet gebracht von Linke.

Das 1. Tor der Gäste wurde von Linke exzellent kommentiert. Zuerst der emotionalere Part, dann die Analyse (was Reif gerne umgedreht macht). Der Ausgleich wurde mehr analysiert.

Linke traute sich heute an viele Szenen heran, bewertete das harte Einsteigen gegen Zigic absolut richtig und kritisierte Nolan zu Recht. Es hätte auch aus meiner Sicht rot geben müssen. Die Handspielsituation hatte Linke ebenfalls erkannt und daraufhin zwar ein "muss Elfmeter geben" gefordert, dennoch glaube ich, man kann ihn geben. Besondere Situation in England mit Elfmetern. Kein Fehler aber.

Mir gefallen zudem seine Zwischenanalysen rund um Intensität, Genauigkeit und Tempo. Man hört immer wieder ein "hätte er nach links spielen müssen", etc. Linke ist wahrlich mit geschultem Auge unterwegs.

Der Spannungsaufbau heute zu Beginn sehr gut, in Hälfte 2 etwas Steigerungspotenzial.

Insgesamt wieder ein ordentlicher Kommentar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung sportdigital.tv
BeitragVerfasst: 31. Dezember 2011, 15:31 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
npower Championship (ENG) - Leicester City : FC Portsmouth

Karsten Linke bekommt von mir 6 Punkte

Linke brachte wie gewohnt einige Informationen oder statistische Werte zu beiden Teams. Es gab zudem auch allgemeine Stories rund um die englische Liga.

Ein Fehler passierte Linke aber gleich zu Beginn. Er sprach den Ungarn, Futacs, einmal "Futkatz" aus. Später passierte ihm dieser Fehler nicht mehr. Weitere Versprecher wie "das Zeitspiel des Abspiels" statt der Zeitpunkt des Abspiels hielten sich zwar in Grenzen, dennoch ungewohnt bei Linke.
Einen unsauberen Satz "war ne Hand drin" (??) habe ich mir ebenfalls gemerkt, wie den kleineren Verwechsler von Schlupp und Bamba. Das allerdings die einzigen Kritikpunkte.

Linke hatte zwischendrin sehr schöne emotionale Momente, wenngleich er heute etwas ruhiger als sonst war. Perfekt war es beim 1:1 Ausgleich, der zugleich den Endstand bildete.

Die Analysen kamen wieder regelmäßig, ohne Fehler in der Bewertung.

Alles in Allem gut, aber nicht herausragend von Linke zum Abschluss des Jahres.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung sportdigital.tv
BeitragVerfasst: 2. Februar 2012, 23:24 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
KNVB Beker (niederländischer Pokal) - Viertelfinale
PSV Eindhoven : NEC Nijmegen

Jörg Steiger bekommt von mir 3 Punkte

Inhalt
Steiger mit einer durchwachsenden Informationsleistung. Es gab gewisse Statistiken zu Torschützen, Bilanz, etc. und zu 1-2 Spielern Informationen. Der Großteil der Spieler wurde aber nicht detaillierter vorgestellt. Mir fehlten auch Pokal-Anekdoten oder sonstige interessanten Berichte rund um den niederländischen Fußball. Natürlich hat er ein bisschen was zu den Trainern gesagt, indem er Interviews in 2 Sätzen wiedergab. Aber es gab einen zu großen Leerlauf. Steiger hatte zu der Einblendung der Ersatzspieler von NEC in der Kabine nicht mehr als "diese Herrschaften schauen interessiert zu" zu sagen. Das dies aufgrund der Temperaturen geschehen ist (selten genug), dass Spieler in der Kabine vorm TV hocken, kam nicht. Genauso die häufigen Spielerverwechslungen.

Die Szenenbewertung war teilweise solide, leider aber zum Großteil nicht stichhaltig und "oberflächlich".
=> "Wijnaldum beschwert sich nicht, aber sauber war es auch nicht"
=> "da kommt ein NEC-Spieler mit der rustikalen... Da trifft er schon den PSV-Spieler und bringt ihn aus dem Gleichgewicht, aber war mir doch zu viel für einen Elfmeter"
nach dieser Bewertung ist mir alles klar, Herr Steiger :A:

Auch bei Verletzungen usw. zeigt er eher eine schlechte Interpretation der Situation. Ein Spieler blutet wie eine Fontäne aus dem Kopf und er sieht es nicht und sagt, der andere wäre härter getroffen worden. Gut, dass er es dann doch noch korrigiert hat, als er das Handtuch gesehen hat.
Analysen kamen 2 an der Zahl. Viel zu wenig, immerhin hat er es probiert.

Sprache
Es passierten einige Patzer, Verprecher und Unsicherheiten. Die Sätze wurden oft korrigiert, klangen auch teilweise abgebrochen, gehetzt und unüberlegt. Das Aufzuzählen würde jetzt einige Seiten in Anspruch nehmen. Ich habe alleine 14 Sätze auf meinem Zettel, die gravierend falsch waren.
Da muss er konzentrierter, sicherer und flüssiger werden. Das Wort "blitzschnell" mag Steiger sehr gerne. Sieben Mal benutzte er diesen Adjektiv.

Stimme/Emotion
Steiger zunächst mit einem komischen "Empfang" während dem Einlauf der Mannschaften. Er kommentierte im Stile eines gesungenen Telegramms. Es glich einer Oper. Ganz komische Betonungen einzelner Wörter. So ganz abstellen konnte er das nicht. Während einer ruhigen Phase sagte er beim Wechsel "der junge Maaannnnnn". Ich weiß nicht, was er damit bezwecken möchte.
Das 1:1 hat er dagegen sehr gut begleitet von der Stimme her. Er hat aber allgemein Probleme mit dem Timing, beim 1:0 war er ziemlich langsam und beim 3:2 zu leise. Das interessanteste Beispiel möchte ich noch schreiben:
"Und was (noch energisch betont) für ein guter Schuss (klang dann geleingweilt, nüchtern), geht aber ein ganzes Stück am Tor vorbei". Es fehlte Steiger am richtigen Maß, die Dynamik fehlte komplett. Die Stimme allgemein nicht so gut ausgelegt für den Fußball finde ich. Ziemlich schwierig zuzuhören, einerseits dieses betonte, andererseits dieses fast einschläfernde.


Ich muss aber erwähnen, dass es wohl einer seiner besseren Kommentare waren, die ich gehört habe. Er hatte doch solide Phasen, die ihm noch ein paar Punkte bringen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de