TV-Sportforum

Sportreporter, aktuelle TV- und Sportnews und zahlreiche Sportarten. Von Fußball bis Tennis und Kanupolo bis Schach. Wir lieben Sport im TV! Kurt und Markus begrüßen alle Sportfans im Forum!
Aktuelle Zeit: 21. Oktober 2018, 00:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 226 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung Sport 1 & Sport 1+
BeitragVerfasst: 14. Februar 2013, 13:27 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
ABN AMRO WTT 2013 in Rotterdam (NED) - Achtelfinale: Matthias Bachinger (GER) - Jarkko Nieminen (FIN)

Jan Platte bekommt von mir 5 Punkte

Ein für mich recht schwer zu bewertene Leistung. Insgesamt war der Kommentar sehr stimmig, Platte redete recht viel, sodass eigentlich genug Material zum bewerten vorhanden sein müsste. So richtig gut zu charakterisieren war es aber dennoch nicht. Es fehlte bei allem immer ein bisschen. Und so kam es am Ende auf Kleinigkeiten an, um mehr als 5 Punkte zu bekommen.

Platte hatte ein paar Informationen, vor allem zu Beginn. Über 3 Sätze war es jedoch recht wenig. Es kam nicht mehr viel.

Inhaltlich sind mir nur zwei krasse Fehler aufgefallen. Einmal sagte er 40:5 und der gravierendere war im 3. Satz, als er bei 5:3 etwas die Orientierung verlor und eine sog. "Challenge" bemerkt haben soll.

Bei den Analysen machte er eine durchaus gute Figur, über die Partie hinweg etwas wenig. Aber insgesamt okay.

Die stimmliche Begleitung war meiner Meinung nach nur in gewissen Momenten da, ansonsten war er recht ruhig, könnte da bei gewissen Phasen (es gab oftmals 0:30) noch mehr Spannung aufbauen, noch intensiver begleiten. Es gab eine Phase, da war es richtig gut. Bei 3:6 / 2:1 hat er sehr viel Intensität in der Stimme erzeugt und so die Spannung sehr gut aufgebaut. Leider blieb es bei dieser einen Phase. Ich hab von Platte schonmal eine richtig gute Partie erlebt. Ich dachte mir, er könnte das bereits heute erzeugen.

Verhaspler waren ein paar dabei, über die gesamte Partie aber noch in Ordnung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung Sport 1 & Sport 1+
BeitragVerfasst: 14. Februar 2013, 20:20 
Offline

Registriert: 10. November 2011, 19:19
Beiträge: 68
...und ich dachte, ich sei der einzige gewesen, der sich das angesehen hat.

Ich kann Markus eigentlich nur in allen Punkten zustimmen. Viele Infos gab's leider nicht, dafür war die Analyse gut. Sprachlich sind mir eigentlich kaum Fehler aufgefallen, die beiden inhaltlichen Patzer hat Markus bereits erwähnt. Stimmlich wäre sicherlich etwas mehr drin gewesen.

Insgesamt würde ich aber von einer leicht überdurchschnittlichen Leistung sprechen und zu 5,5 Punkten für Jan Platte greifen.

_________________
kommentatoren.blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung Sport 1 & Sport 1+
BeitragVerfasst: 15. Februar 2013, 17:48 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
ABN AMRO WTT 2013 in Rotterdam (NED) - Viertelfinale: Jarkko Nieminen (FIN) - Juan Martín Del Potro (ARG)

Herbert Gogel bekommt von mir 4,5 Punkte

Das Gesamtpaket bei Gogel machte heute einfach einen etwas nüchternen Eindruck, es fehlte etwas Esprit, ein wenig fundiertes Beobachten und Einschätzen, letztlich aber eine Prise Begeisterung, um dieses Match optimal zu begleiten. Am Ende sollte es aber nur ein knapper Durchschnittskommentar werden.

Gogel verteilte seine Informationen und Erzählungen schon recht gut, hatte doch viele davon und fand die Mischung zwischen kleinen Eckdaten und etwas ausführlicheren Erzählungen, die chronologisch... von der Jugend bis zum heutigen Familienleben ... wiedergegeben wurden. Er formuliert diese in den 2-minütigen Pausen oder während den Ruhephasen (dort meist kurze Anmerkungen). Diese Art und Weise ist bei einer werbefreien Übertragung sogar perfekt, würde ich sagen. Es bleibt so schließlich während den Ballwechseln Zeit das Spiel zu verfolgen. Bei fortlaufender Partie kann ein Kommentator grundsätzlich sich voll auf das Spiel konzentrieren und dabei analytische Anmerkungen machen, ohne dabei die gesamte Spielzeit mit Informationen füllen zu müssen.

Was leider bei Gogel aber fehlt, ist die Analyse! Nur eine allgemein gehaltene Bemerkung habe ich mir zum Spiel von Del Potro notiert. Ansonsten kam nichts mehr in dem Bereich! So entwickelte sich der Kommentar eben während dem Spiel zu einem eher schweigenden Stil und auch Spannung wurde nur dann entfacht, wenn sie zwangsläufig gefordert war. Beim Matchball z.B. hat Gogel sehr gut stimmlich aufgewartet. Hat da etwas mehr Elan in den meist nüchternen und sehr sachlichen Kommentar gebracht. Zwei Mal honorierte er gute Punkte mit einem energischen Lob.

Klar ist Gogel ein Kommentator alter Schule, aber es müsste vor allem inhaltlich während einer Partie viel mehr kommen. Das Spiel läuft meistens ohne Kommentar ab. Bei 4:3 40:30 dachte Gogel eine Challenge gesehen zu haben, die es aber nicht gab. Allgemein haben die Kommentatoren bei Sport1 noch etwas Probleme mit der Deutung von Challenges. Vielleicht nur eine Momentaufnahme.

Verhaspler waren akzeptabel, Gogel blieb auch sonst sprachlich fehlerfrei, daher für mich noch am Durchschnittsbereich von 4,5 Punkten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung Sport 1 & Sport 1+
BeitragVerfasst: 16. Februar 2013, 15:33 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
BBVA Rising Stars Challenge 2013 in Houston (TX, USA): Team Shaq - Team Chuck

Michael Körner bekommt von mir 4,5 Punkte

Der Spaß stand bei dieser Partie natürlich im Vordergrund. Das zu vermitteln war leicht, das auch zu kommentieren dagegen sehr schwer. Und so war es eher von Nachteil für Körner, dass er sich nicht so richtig anstecken hat lassen von der Tatsache, dass es um Korbleger ging und nicht ums verteidigen. Am Ende sind es 4,5 Punkte!

Körner gewohnt mit einigen Informationen. Er agierte mit einer Mischung aus kurzen, knappen Anmerkungen und länger erzählten Geschichten, die teilweise auch die persönliche Präferenz von Spielern und Teams aus den 80ern/90ern verdeutlichten.
Er machte seine Sache schon sehr gut, allerdings gab es für mich dennoch etwas zu bekriteln. Bei einem Spiel der Rookies ist es zweifelsohne schwer, zu jedem Spieler eine riesen Geschichte zu erzählen. Dennoch blieb es bei den Informationen zu Spielern recht scheuklappenmäßig bei nur 2-3 Personen, was übrigens sogar ein Zuschauer über Twitter anmerkte. Da hätte ich mir doch noch mehr gewünscht.
Die Themen, die mit dem Experten Stephan Baeck angeschnitten wurden, waren sehr interessant und mit der Zeit klappte die Interaktion zwischen beiden auch zunehmend besser. Am Anfang herrschte da noch ein etwas schleppender Gesprächsverlauf. Man muss aber sagen, so richtig Laune hat es eigentlich nur gemacht, als beide etwas auftauten und auch Baeck mit Körner etwas gewitzelt hat.

Was für mich komplett unverständlich blieb war die Tatsache, dass Körner bis auf eine oder zwei Szenen (ich glaube von Faried) sich nicht so sehr einließ auf das Spaßspiel. Er hatte mit der Kritik zum mäßigen Verteidigen schon Recht. Aber darum konnte es auch nicht geben, der Stil verändert sich, die jungen Spieler verändern sich. Und so auch die Attitüde des Zurechtkommens mit einem Rookie-Match. Der Stil von Buschmann wäre prädestiniert gewesen für so ein Match, da der Spaß im Vordergrund steht.
In dem Bereich hätte Körner etwas mehr "Spielnähe" zeigen können. Mehr honorieren, etwas mitgehen.

Analysen oder inhaltliche Beobachtungen waren bis auf ein Mal keine da. Ein bisschen was hätte man schon erzählen können, beispielsweise zum Stil des "zum-Korb-ziehens" usw.

Verhaspler waren zwar da, aber das ist im normalen Bereich und in der Nacht ist es eine gute Leistung, wenn man nicht zuviele davon hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung Sport 1 & Sport 1+
BeitragVerfasst: 23. Februar 2013, 20:04 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
ATP 500 in Memphis (TN, USA) - Halbfinale: Kei Nishikori (JPN) - Marinko Matosevic (AUS)

Sebastian Bernsdorff bekommt von mir 3 Punkte

Kurz, knapp und unauffällig. So würde ich Bernsdorff bei dieser Kommentierung beschreiben. Und da sind wir eigentlich schon beim Knackpunkt...

Informationen kamen immer recht kurz und knapp. Selten mal eine ausführliche Erzählung, die substanziell für den Zuschauer erscheint. Das Meiste ist doch beschreibend, eher der Stil eines ORF-Reporters, wie Jakob gerne sagt.
So sind wirkliche Analysen Fehlanzeige.

Etwas von Nachteil im Stil bei Bernsdorff ist das recht stockende Formulieren. Es wird der Satz meist langatmig gebildet. Beispiel: "Das Favoritensterben - Pause - bei dem - Pause - Turnier in Memphis..."

Eine unverständliche Feststellung von Bernsdorff war der Statistik von 5-4 Siegen vom Australier betreffend. Die war schon richtig, Bernsdorff sagte sie wäre nicht aktuell, aber erzählte dann jedes einzelne Match, was eben 5-4 ergibt.

Ansonsten gab es keine großen Auffälligkeiten, er war sehr unauffällig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung Sport 1 & Sport 1+
BeitragVerfasst: 24. Februar 2013, 23:49 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
U.S. National Indoor Championships 2013 in Miami (TN, USA) - Finale: Kei Nishikori (JPN) : Feliciano Lopez (ESP)

Sebastian Bernsdorff bekommt von mir 3,5 Punkte

Engagierter Kommentar, gute Momente aber fehlerhaft, so würde ich den heutigen Kommentar von Sebastian Bernsdorff zusammenfassen. 3,5 Punkte vergebe ich dafür heute, insgesamt hat er seine Sache passabel gemacht und verbesserte sich zu gestern. Im Detail:

Bei den Informationen gab es von Bernsdorff wieder recht Bekanntes und Allgemeines. Preisgeld, Punkte, bisherige Sieger, ...
Gerade beim Tennis eignet es sich durchaus mal substanzieller auf Spieler einzugehen, da muss Bernsdorff noch eine intensivere Vorbereitung betreiben.

Richtige Analysen konnte ich heute wieder nicht raushören, zumindest eine sehr gute Beobachtung bei einem Ballwechsel ist mir aufgefallen. Dort erkannte er sehr schnell, dass der Ball nicht mehr im Feld aufsprang.

Daneben sind mir einige Verhaspler und Fehler aufgefallen. Angefangen von kleineren Fehlern (Francisco Clavet wurde Feliciano genannt) bishin zu einer kompletten Fehlinterpretation, als Lopez die Einmischung vom Stuhlschiedsrichter mit Unverständnis aufnahm, da er bei einem klaren Ass einfach "out" gerufen hatte. Bernsdorff behauptete, die Linienrichter hätten das entschieden und Lopez sei mit sich unzufrieden, daher das Kopfschütteln.
Mit Grafiken und Statistiken kann Bernsdorff noch nicht viel anfangen, es bleibt unkommentiert oder er schafft es nicht diese Grafiken sinnvoll zu erklären.

Was mir sehr positiv heute auffiel: Seine engagierte Begleitung, was sich vor allem anhand des stimmlichen Einsatzes bemerkbar machte. Er schaffte es etwas Begeisterung zu zeigen und quittierte gute Bälle mit Lob und wacher stimme. Auch seine Erwähnung des Schreibfehlers der US-Amerikaner zu Stich (Stitch) ist ihm positiv anzurechnen.

Viele Formulierungen blieben aber unsauber und etwas hölzern, da braucht es schlichtweg mehr Übung und Routine, vielleicht auch mehr Mut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung Sport 1 & Sport 1+
BeitragVerfasst: 2. März 2013, 19:11 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
The Dubai Duty Free Tennis Championships 2013 in Dubai (UAE) - Finale: Novak Djokovic (SRB) - Tomáš Berdych (CZE)

Elmar Paulke bekommt von mir 7 Punkte

Inhaltlich erstklassig mit nur leichten sprachlichen Schwächen, so würde ich die heutige Leistung von Elmar Paulke zusammenfassen.

Was soll man schreiben, wirklich gute und wichtige Statistiken erzählte Paulke, man erfuhr einiges zu den Spielern und er machte vor allem in Satz 1 eine erstklassige Mischung aus Analyse, Emotion und Information. In Satz 2 nahm es etwas ab, aber es war immer noch eine sehr gute Vorstellung.

Paulke ist wirklich einer der wenigen deutschen Sportreporter, die tatsächlich eine intensivere Analyse bemühen und dem Zuschauer in einem recht klaren und verständlichen Vokabular Zusammenhänge erklären können. Mir gefiel das sehr, er hatte eigentlich nur eine kleinere Übertreibung in seiner Beobachtung, bei der er bei Berdych mehr Zeit für den Vorhandpassierschlag sah, als es in Wirklichkeit war.

Was ihm gut gelingt ist der "rote Faden". Also Spannung aufzubauen, mit der Stimme hochzugehen. Das hat er einige Male sehr gut gemacht.

Leichte Abzüge gibt es eigentlich nur für den ein oder anderen sprachlichen Fauxpas. Singular/Plural-Fehler oder Genitiv/Dativ-Schwächen waren dabei. Schade auch, dass er die australische Stadt Brisbane nicht korrekt ausgesprochen hat. Die Stadt wird in etwa "Brisbinn" genannt, Paulke sagte aber das typische "Brisbein".

Unter dieser Berücksichtigung sind es am Ende sehr gute 7 Punkte von mir!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung Sport 1 & Sport 1+
BeitragVerfasst: 3. März 2013, 11:56 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
NBA: Chicago Bulls - Brooklyn Nets

Michael Körner bekommt von mir 5,5 Punkte

Ein inhaltlich guter Kommentar, der aber durch technische/sprachliche Fehler nicht mehr werden kann, so ist die Kurzzusammenfassung für Körner.

Grundsätzlich kann man bei fast jedem Basketballspiel mit Körner das Gleiche erzählen.
Es gab viele Informationen, wie immer eine Mischung aus kurzen Anmerkungen und kleineren Geschichten. Positiv der aufblitzende Wortwitz: "eine Statistik aus Absurdistan, aber sie ist wahr".
Leider typisch für Körner aber die häufigen Satzbaufehler und die unnötig hohe Anzahl an Versprechern. Der Bosnier wird zum Serben, der 17 Punkte-Rückstand wird zum 16 Punkte-Rückstand, abgebrochene Sätze, usw. Folgerichtig gibt es hier natürlich die größten Abzüge.
Wo er aber heute sehr positiv auffiel waren die Analysen. Das Element hat er heute öfter eingestreut und so für wirklich interessant gestaltete Minuten in der nächtlichen Zeit gesorgt. Er kommentierte heute spielnäher und damit vor allem lebhafter, jedoch gibt es sicherlich noch Potenzial nach oben.
Wenn nicht die sprachlichen Unzulänglichkeiten wären, dann gäbe es 6,5-Punkte. Die ein oder andere Tiefgründigkeit mehr und es würde noch mehr geben, das Körner dazu fähig ist, hat er heute angedeutet!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung Sport 1 & Sport 1+
BeitragVerfasst: 10. März 2013, 14:40 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
BNP Paribas Open 2013 in Indian Wells (CA, USA) - 2. Runde:
Kevin Anderson (RSA) - David Ferrer (ESP)

Herbert Gogel bekommt von mir 4,5 Punkte

So ziemlich am Durchschnitt, die Begleitung könnte dynamischer sein, die Fehlerquote aber gering. Da aus der Partie aber mehr Schwung hätte transportiert werden können (der favorisierte Ferrer verlor immerhin) bekommt Gogel von mir 4,5 Punkte für seinen Kommentar.

Inhaltlich Gogel mit einer soliden Leistung. Er hatte vor allem in Satz 1 viele Informationen in den Spielpausen platziert. Danach wurde es weniger, in der Gesamtheit aber gut. Heute wagte er bei der Analyse etwas mehr, wenngleich er dort sehr allgemein blieb und meiner Meinung nach die Offensivaktion von Anderson etwas zu schlecht redete, es war schlichtweg ein toller Passierball von Ferrer.
Ein wenig mehr Elan könnte Gogel bei der Spielbegleitung zeigen, plätschern die Aufschlagspiele manchmal unkommentiert dahin, Grafiken der Regie werden nie berücksichtigt. Ich denke, Zuschauer würden sich etwas besser reinfinden, wenn solche Grafiken erklärt würden. Nur zwischendurch schafft es Gogel durch ein "klasse Ballwechsel" oder durch ein etwas dynamischeres Kommentieren die Monotonie zu durchbrechen.
Bei der Aussprache von Anderson muss Gogel ebenfalls noch etwas arbeiten, er ist schließlich kein Skandinavier. Bis auf zwei-drei Kleinigkeiten ist mir bei den Sätzen kein Fehler aufgefallen, es war fast fehlerfrei und wie gesagt sehr solide.

Denis Istomin (UZB) - Roger Federer (SUI)

Uwe Semrau bekommt von mir 5 Punkte

Engagierter Kommentar, beim Inhalt ruhig noch etwas mehr, ansonsten aber eine passable Leistung, die mit 5 Punkten am Besten dargestellt werden kann.

Insgesamt ganz gute Informationen, Semrau profitierte auch von der Kürze des Matches. Der Kommentar war schließlich recht dynamisch, konnte zwischendurch immer wieder mit der Stimme Präsenz erzeugen. Recht gut waren die leider etwas wenigen Analysen, die teilweise über das Allgemeine hinaus gehen konnten. Die Grafik z.B. wurde von Semrau erklärt, wenngleich die Genauigkeit dort noch etwas fehlte. Ansonsten kaum Fehler, von ein paar unsauberen Sätzen (etwas umgangssprachlich versehen) mal abgesehen. Etwas problematisch sind die wiederholten Satzanfänge mit "Ja".

Jerzy Janowicz (POL) - David Nalbandian (ARG)

Uwe Semrau bekommt von mir 4 Punkte

Mehr Fehler als zuvor, zwischendurch etwas sehr still, obwohl diese Partie viel enger und unvorhersehbarer war als die zuvor, inhaltlich ansich aber okay. Mehr als 4 Punkte kann man allerdings nicht vergeben.

Bei diesem Match war Semrau nicht mehr so aktiv. Es gab weniger Informationen, vor allem zu beiden Spielern gab es eigentlich kaum etwas. Vielmehr zur Umgebung und zu dieser Golfplätze-Geschichte in Indian Wells. Analysen ebenfalls nur noch sporadisch und recht allgemein.
Zwischendrin hörte man Semrau mal 2-3 Minuten gar nicht, war doch deutlich ruhiger und nicht mehr so engagiert. Bei guten Punkten gab es immerhin noch kurze Sätze mit präsenterer Stimme. Die Fehleranfälligkeit war jedoch hoch, viele Sätze passten nicht mehr, Semrau versuchte daher etwas kürzer zu werden "Ja, das ist das berühmte 7. Spiel", bekam damit aber nicht mehr ganz die Präzision der Richtigkeit hin. Die Satzanfänge mit "Ja" oder "Tja" waren dieses Mal noch häufiger zu vernehmen.

Tomáš Berdych (CZE) - Mischa Zverev (GER)

Thorsten Deppe bekommt von mir 4 Punkte

Solide, etwas Inhalt und Stimme fehlten bei dieser Partie zur späten (oder frühen) Stunde, jedoch mit Potenzial.

Eine ruhige Vorstellung. Informationen okay, widersprach sich bei der Erzählung zur Kapazitätserweiterung der Anlage: "das Stadium 2 wird nicht mehr lang das zweitgrößte Stadion bleiben", weil es auf 8000 Plätze erweitert wird. Ist aber immer noch weit weniger als auf Stadium 1. Meist gab es kurze Bemerkungen zur Analyse. Er hatte dabei gut aufgepasst, als die Anzeige einmal nicht stimmte. Stimmlich nur wenn es eng wurde überzeugend und mit Spannungsaufbau. Alles in allem recht ruhig und unspektakulär. Wenig falsch gemacht (kurze Sätze, kaum Fehler), aber um mehr vergeben zu können, hätte es noch mehr Inhalt und mehr stimmliche Präsenz gebraucht.

_________________________________________________________________________________________
Dann habe ich noch 3 von 4 Vierteln der NBA gesehen, könnte grundsätzlich noch in die Wertung mit rein...

NBA - Denver Nuggets : Minnesota Timberwolves

Manfred Winter bekommt von mir 4,5 Punkte

Inhalt okay bis gut, die technische Fertigkeit aber steigerungsfähig!

Viele Informationen, wenngleich sich manches wiederholte mit fortlaufender Dauer. Störend wieder einmal die monotonen Satzanfänge mit "Tja" und "Ja". Es gab eine Phase, da redete Winter 4-5 Minuten durch und erzählte und erzählte, ohne dem Zuschauer die Gelegenheit zu geben sich auf das Spiel wirklich zu konzentrieren, war etwas suboptimal.
Was Manni Winter gut macht ist die schnelle Spielernennung und das sichere Hantieren mit Statistiken. Bei der Stimme ist es immer etwas schwer. Er kommentiert meist sehr leise, passt sich eher selten der Dynamik an, er kann aber mit der Stimme durchaus etwas erzeugen, wie auch bei dieser Partie. Die Analyse kommt für meinen Geschmack aber viel zu selten und die Fehler halten sich insgesamt in Grenzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentatorenbewertung Sport 1 & Sport 1+
BeitragVerfasst: 10. März 2013, 22:11 
Offline

Registriert: 17. August 2011, 23:41
Beiträge: 3828
BNP Paribas Open 2013 in Indian Wells (CA, USA) - 2. Runde: Mardy Fish (USA) - Bobby Reynolds (USA)

Uwe Semrau bekommt von mir 5,5 Punkte

Inhaltlich wirklich gut, technisch noch leichte Probleme. Ein Kommentar, der aber über dem Durchschnitt liegt.

Semrau heute mit ein paar guten Themen, beispielsweise zum Thema Herz und Körper wegen Fish oder zur Turnierszene in Deutschland und den USA. War für mich die stärkste Phase von Semrau beim Thema Information, da er es sehr ausführlich besprach. Die restlichen Informationen waren ganz gut und daher bekommt er in dem Bereich die höchste Teilpunktzahl seines Gesamtkommentars.
Bei den Analysen merkt man, dass er Potenzial für mehr hat. Das Meiste bleibt noch relativ Allgemein, aber gewisse Dinge sind ganz gut erklärt worden. Er sollte mehr Analysen einstreuen und auch hier gibt es dann mehr Punkte.
Mit dem "Ja" am Satzanfang hat Semrau es heute erneut ein wenig übertrieben, mit der Zeit ist es störend und bei den Sätzen formuliert er noch etwas flapsig/fehlerhaft. Beispielsweise "er ist mit der Rückhand-Ecke leicht zu kriegen". Jedoch blieb er weitestgehend fehlerfrei und konnte mit der Stimme das Meiste recht engagiert und spannend begleiten. Zwischendurch gibt es jedoch noch längere Pausen und manchmal kann man mehr aus Situationen machen. Ich fand aber, dass insgesamt der Kommentar bei 5,5 Punkte liegt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 226 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de